1972 MPV Tehran Type von Willy Brandt für Reza Pahlavi

Artikel-Nr.: 2101

Auf Lager
innerhalb 1-3 Tagen lieferbar

89,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

 

Ein absolut einzigartiges Auto, das von den drei bekannten deutschen Autoherstellern Mercedes-Benz, Porsche und Volkswagen entwickelt und gebaut wurde. Es könnte das einzige Auto sein, das jemals von diesen deutschen Herstellern gemeinsam entwickelt wurde. Dieser Wüstenrennwagen war ein „Spielzeug“ für den Kronprinzen Rezza Pahlavi, den Sohn von Mohammad Reza Pahlavi. Dieser war der letzte Schah von Iran, der 1979 aus seinem Land floh. Seitdem gelten die Autos des ehemaligen Schahs als Teil des nationalen Erbes und werden derzeit im Nationalen Automuseum des Iran ausgestellt. Es sollen sich ungefähr 1200 Fahrzeuge im Besitzes des Museums befinden.

 

Der MPV Teheran Type war ein Geschenk, das der deutsche Botschafter im Namen von Bundeskanzler Willy Brand dem königlichen Hof überreichte. Mit vier Zylindern und einer Motorleistung von 80 PS erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 170 km/h. Der letzte Besuch von Willy Brandt im Iran war 1972. Der Kronprinz Rezza Pahlavy wurde am 31. Oktober 1960 geboren. Das heißt, er erhielt im Alter von 12 Jahren den MPV Teheran Type mit – wie gesagt – die Ausmaße und die Form wie ein F1-Bolide, und dies mit einer Höchstgeschwindigkeit von 170 km/h. Sein Vater war jedoch für seine nächtlichen Autorennen bekannt. Ein Schelm, wer Böses denkt. Politisch korrekt war es damals allemal. 

 

In der heutigen Welt der Corporate Governance und der politischen Korrektheit ist ein solches Geschenk absolut unmöglich. Die Dinge haben sich zum Besseren verändert! 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, VW, Porsche, Mercedes Benz, Brausi, Brausi