Drucken

Karosseriehersteller

Karosseriehersteller

Ein Karosseriehersteller beschäftigt sich mit dem Bau, dem Umbau oder der Reparatur von Karosserien für Automobile. In der Vergangenheit gab es hunderte Karosseriehersteller, die sich im Pkw-Sektor bewegten. Ihre Blütezeit erlebten diese Unternehmen während der 1920er und frühen 1930er Jahre. Sie karossierten Fahrzeuge oft auch im Auftrag eines Automobilherstellers.


Erdmann & Rossi

Anleihen vom Flugzeugbau, aerodynamische Gestaltung, extrem hohe Verarbeitungsqualität – Erdmann & Rossi waren seiner Zeit weit voraus. 

Figoni & Falaschi

Figoni & Falaschi war ein französischer Karosseriebauer, der für einige der elegantesten und anmutigsten Karosserien von Automobilen aus den 1930er bis 1950er Jahren verantwortlich war.

Joseph Neuss

Der aus Aachen stammende Joseph Neuss eröffnete 1857 sein Wagenbaugeschäft in Berlin. 1889 übernahm sein Sohn Joseph Neuss jun. das Geschäft. Es wurde unter anderen der Rennwagen von Protos gebaut, mit dem Leutnant Koeppen 1908 die Wettfahrt von New York nach Paris bestritt. Erst mit dem dritten Eigentümer Karl Trutz aus Coburg, begab man sich in das Automobilgeschäft. Es erstanden Sonderaufbauten auf Audi, Horch, Bugatti-, Maybach- und Mercedes-Fahrgestellen für prominente Kunden. Trutz machte seine Firma Joseph Neuss zu einer der angesehensten Karosseriemarken im Deutschen Reich. 1933 wurde Joseph Neuss dann von Erdmann und Rossi übernommen. Bis 1935 trugen Erdmann & Rossi-Karosserien noch den zusätzlichen Namen Neuss auf der Wagenplakette. Dann verschwand der Name Joseph Neuss.