1955 Cadillac Die Valkyrie by Brooks Stevens

Artikel-Nr.: 2102

Vorbestellung möglich (info@autopioneer.de)

Verfügbar: November / December  2021

Auflage: 200 Stück

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen

1955 Cadillac Die Valkyrie by Brooks Stevens / Spohn Ravensburg

 

Brooks Stevens war einer der großen amerikanischen Meister des Industriedesigns. Er ist vielleicht am besten für seine Arbeit mit Studebaker bekannt. Aber einer seiner frühesten Beiträge zur Automobilindustrie kam 1955 mit einem Auto, von dem er hoffte, dass es die amerikanische V8-Power auf den europäischen Markt bringen würde: der 1955 Cadillac Die Valkyrie (auf Deutsch: Die Walküre, welche in der nordische Mythologie ein weibliches Geistwesen darstellt.).

Stevens begann mit einem neuen 1955 Cadillac Series 60 Special Chassis # 556078063 und entwarf eine extravagante neue Karosserie von Grund auf. Karosserie und Bau übernahm Hermann Spohn aus Ravensburg. Die meisten halten Die Valkyrie für die beste jemals gebaute Karosserie von Spohn. Warum genau Stevens sich für ein Cadillac-Chassis entschieden hat – und wie er GM davon überzeugt hat, ihm eines zu liefern – bleibt unklar. Ein Gerücht besagt, dass Cadillac die Möglichkeit eines Eintritts in den europäischen Markt untersuchten. Stevens  Projekt war eine Möglichkeit dies risikolos zu testen, ohne dafür Verantwortung zu haben. 

 

Die Valkyrie war ein großes Auto mit dem gleichen Radstand von 133 Zoll (= 337,82 cm). Aber es hatte auch den Cadillacs OHV, 331 Kubikzoll Dual-Quad-Motor, der solide 270 PS leistete. Aber letztendlich ging das Projekt nie über zwei Autos hinaus, das erste wurde von Stevens selbst als Geschenk für seine Frau gekauft. Über den Verbleib des zweiten Autos ist nichts bekannt.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Cadillac, Brausi, Brausi, Startseite