1940 Aston Martin Speed Modell Typ C

Artikel-Nr.: 2109

Vorbestellung möglich (info@autopioneer.de)

Verfügbar: Juli/August 2024

 

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
109,95
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
 
Der Gesamtpreis richtet sich nach der Mehrwertsteuer des Empfängerlandes, er wird an der Kasse entsprechend angepasst.
 

1940 Aston Martin Speed Modell Typ C

 

Fahrgestell-Nr. G40/726/U
2-Liter-Vierzylinder-Motor
Tank: 17 Gallonen (entspricht 77,3 Liter)
Verbrauch: Eine Gallone für 20 - 24 Meilen

 

Eine seltsame Mischung aus alt und modern: Der C-Type 2-Sitzer

 

Mitte der 1930er Jahre war Aston Martin, unter der technischen und gestalterischen Leitung von Augustus Bert Bertelli, eine der bewandertsten britischen Sportmarken. Der erste Aston Martin Speed C-Type wurde 1938 auf der Earls Court Motor Show (London) gezeigt. Er zeichnete sich durch einen schildförmigen Kühlergrill und seitlich angebrachte Lampen aus und erregte große, wenn auch kontroverse Aufmerksamkeit. Die darauffolgenden sechs Exemplare hatten eine überarbeitete Frontpartie mit einem abgerundeten Kühlergrill und hinter dem ovalen Kühlergrill montierten Scheinwerfern (einfach oder doppelt). Unsere Modellautos zeigen zwei dieser sechs C-Types. Diese stromlinienförmigen Aston Martins waren echte Hundert-Meilen-Autos, und tatsächlich erreichte Arthur Sutherland, der damalige Eigentümer von Aston Martin, in Brookland 112 Meilen pro Stunde, wobei er übergroße Reifen und eine geschlossene Fahrgastzelle verwendete. Der Preis für einen C-Type betrug 775 £, was in heutigem Geld etwa 120.000 € entspricht. Der letzte C-Type fand schließlich kurz vor Weihnachten 1940 einen neuen Besitzer. Es sollte der letzte fabrikneue Aston Martin sein, der auf Grund des Zweiten Weltkrieges für viele Jahre verkauft wurde. Der Traktorenhersteller David Brown Limited kaufte Aston Martin 1947. Im gleichen Jahr wurde Lagonda, einer der innovativsten Automobilhersteller seiner Zeit, von Aston Martin gekauft. 

 

Der Aston Martin 2-Litre Sports war das erste Auto, dasß das Aston Martin von 1948 bis 1950 unter dem neuen Eigentümer David Brown herstellte. Nur 14 Stück wurden gebaut (13 x mit Karosserie und 1 x nur das Fahrgestell). Erst nach der Einführung des Nachfolgers Aston Martin DB2 mit dem Reihensechszylinder von Lagonda wurde der Aston Martin 2-Litre Sports in DB1 umbenannt. DB sind die Initialen für David Braun. Die berühmte Aston Martin-Serie DB war somit entstanden und ist bis heute weltbekannt! 

 

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
 
Der Gesamtpreis richtet sich nach der Mehrwertsteuer des Empfängerlandes, er wird an der Kasse entsprechend angepasst.
 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Brausi, Brausi, Startseite, Aston Martin