1938 Jaguar SS 100 Coupé by Graber

Artikel-Nr.: RM041

Zur Zeit nicht lieferbar

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
159,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Vor dem Zweiten Weltkrieg wurden 1.065 3,5-Liter-Limousinen, 241 Drophead-Coupés und 118 offene Zweisitzer gebaut wurden. Geschlossene Coupés sind viel seltener, und bis auf einen von Jaguar selbst gebauter SS 100, wurden sie fast ausschließlich nach Maß karossiert.

Dies ist der Fall bei diesem eleganten Coupé (Fahrgestell Nr. 30182), das im Mai 1938 als nacktes Limousinenfahrwerk an Hermann Graber in Wichtrach bei Bern in der Schweiz geliefert wurde.

Graber stattete dieses SS-Limousinen-Chassis mit einer zweitürigen Coupé-Karosserie mit zwei Fenstern und fünf Sitzen für den Genfer Monsieur Michel Dionisotti aus. Ausgestattet mit zwei herunterziehbaren Gelegenheitssitzen hinten war es auch mit einer Tür für Skier ausgestattet. Dionisotti zahlte am 10. Juni 2.000 CHF und am 22. August 1938 wurde der Restbetrag von 4.200 CHF in Rechnung gestellt. Das Auto wurde schließlich an Grand Garage in der Schweiz versandt.

Dieses seltene Graber Coupé ist ein einzigartiges Meisterwerk der Eleganz, das das sportliche Design seines Karosseriebauers mit der entsprechenden Leistung verkörpert. 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Jaguar, Rialto (NL)