1936 Wanderer W25 Sport Roadster

Artikel-Nr.: M43038-2

Auf Lager
innerhalb 1-3 Tagen lieferbar

179,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Mögliche Versandmethoden: DHL Standardlieferung in Deutschland, DHLStandardlieferung in Europa, DHL Standardlieferung außerhalb Europa, DHL - Standardlieferung in die USA

Der Sportwagen W 25 K sah nicht nur bildhübsch aus, sondern überzeugte auch durch außergewöhnliche Leistungsdaten. Der von Ferdinand Porsche konstruierte Sechszylinder brachte es dank Kompressor auf 85 PS, mehr als die doppelte Leistung des ebenfalls 1936 vorgestellten W 40 mit gleichem Motor, jedoch ohne Kompressor. Das moderne, amerikanisch beeinflusste Design leitete sich von dem ebenfalls 1936 vorgestellten Wanderer W 51 ab.

 

Der heute zu Audi gehörende Markenname Wanderer war 1911 erstmals auf Straßenfahrzeugen des Modelljahres 1912 zu sehen. Das Unternehmen stammt aus dem Jahr 1896 und baute bis 1941 Autos und bis Kriegsende Militärfahrzeuge. Aber es wurde 1932 Teil der Auto Union. Da Audi das einzige überlebende Mitglied der Auto Union ist, schlummert diese Art von Marke irgendwo im Keller von Audi. Wanderer wollte ein Konkurrent des erfolgreichen 328 von BMW sein, also schlossen sie einen Vertrag mit Porsche, um einen leistungsstarken Motor zu entwickeln. Und genau das hat er getan. Der 2,0-Liter-Reihensechszylinder wurde in W25-K-Form aufgeladen und leistete 85 PS. Die Höchstgeschwindigkeit betrug 90 MPH. Nur für drei Jahre (1936 bis 1938) angeboten, wurde der W25 K in geringer Stückzahl verkauft – nur 258 wurden gebaut, die letzten 37 davon als „W25“ – ohne Kompressor. Es ist ein sehr stilvolles Auto und eines, das nicht oft vorkommt. Er ist genauso sportlich wie ein BMW 328 und viel seltener.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Tin Wizard, Audi, Horch, Wanderer, Auto Union, DKW, Startseite, Weißmetall-Modelle