1934 Düsenberg J Coupe A. H. Walker

Artikel-Nr.: HL-11

Auf Lager
innerhalb 1-3 Tagen lieferbar

399,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


 

Es gab noch nie ein amerikanisches Auto wie das Duesenberg Model J. Das 1929 eingeführte Model J war exklusiv und extrem teuer und kam heraus als die Börse zusammenbrach. Ein nacktes Chassis kostete damals 8.500 US-Dollar oder umgerechnet auf heute, 120.000 US-Dollar. 1932 stieg der Preis auf 9.500 US-Dollar, und das ist alles, was Sie haben. Duesenberg baute keine Karosserien. Die in Indianapolis gebauten Autos wurden von Fred und Augie Duesenberg entwickelt, deren technisch fortschrittliche Rennwagen den Indy 500 und alles andere gewannen. Das Unternehmen verkaufte nur 481 Modelle J, JN und SJ.

 

Das Düsenberg Modell J Walker-LaGrande Coupé wurde von J. Herbert Newport entworfen und von der A. H. Walker Co. mit einem LaGrande-Typenschild gebaut. LaGrande war Düsenbergs Karosseriebauer. Allein die Karosserie kostete damals 25.000 US-Dollar oder umgerechnet auf heute mehr als 475.000 US-Dollar. Der erste Besitzer des Düsenberg Modell J Walker-LaGrande Coupé  war Josiah K. Lilly, Erbe des Pharmariesen Eli Lilly and Co. Er behielt es auf seinem privaten Anwesen in Indianapolis - dem Standort, an dem sich heute das Indianapolis Museum of Art befindet.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Cord / Düsenberg / Auburn, EMC