1925 Peugeot 177 Motorboat car 1925 Avec cabine

Artikel-Nr.: FRANSTYLE0012

Vorbestellung möglich (info@autopioneer.de)

Verfügbar: März 2021

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
89,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Lucien Rosengart ist eher im Automobil - als im Schiffsbau bekannt, betrieb er doch selbst von 1927 bis 1955 ein eigenes Automobilwerk. 1925 setzte er seinen Einfluss als Peugeot-Aktionär ein, um Robert Peugeot zu überreden, wieder ins Motorbootgeschäft einzusteigen, nachdem die Peugeot-Gruppe vor 1905 bereits Boote mit Motoren von 10 – 16 PS Leistung produziert und hier sogar einige Geschwindigkeitsrekorde aufgestellt hatte.

 

Die Fa. Peugeot Maritime mit Sitz in der Rue Danton 71 in Levallois-Perret wurde gegründet und Rosengart deren Direktor. Die Firma spezialisierte sich auf die Herstellung von kleinen Kajütbooten zwischen 5 und 8 Meter Länge mit geringer Motorleistung für Binnengewässer sowie auf den Bau von nicht-motorisierten Kanus. Außerdem wurden Bootsmotoren und Außenborder angeboten.

 

Um die neue Marke bekannt zu machen, organisiert L. Rosengart 1926 zusammen mit Eugene Massieu, dem Präsidenten der Vereinigung der Schiffsindustrie, den „1. Salon Nautique“ in Paris. Anlässlich des Salon lässt Rosengart vor der Presse eine Flotte von 20 Peugeot-Motorbooten auf der Seine an der Anlegestelle des Schlosses von Viellenes sur Seine auffahren. Sogar in der deutschen Presse wurde über das “Peugeot-Bootsmobil” berichtet. Übrigens, das erste bekannte motorisierte Amphibienfahrzeug entstand im Jahr 1899 in Dänemark unter dem Namen Magrelen Amphibium.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Peugeot