Bugatti Type 36 Strasbourg 1925


Bugatti Type 36 Strasbourg 1925

Artikel-Nr.: CG.43-08

Auf Lager
innerhalb 1-3 Tagen lieferbar

222,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Der Typ 30 war der erste von Bugatti in Serie hergestellte Wagen mit einem Achtzylindermotor, Hubraum 1991 cm³. Er war auch der Vorgänger des berühmtesten Wagens dieser Marke, des Bugatti Type 35, welcher sein Renndebüt 1924 beim Großen Preis von Frankreich in Lyon hatte.

 

Im Gegensatz zum Type 30 hatte der für den Rennsport entwickelte Motor des Type 35 eine fünffach gelagerte Kurbelwelle (Kugellager an den Enden und in der Mitte, dazwischen je ein Rollenlager) und zudem rollengelagerte Pleuel. Dies bedingte eine zusammengesetzte Kurbelwelle, was sich im Preis niederschlug. So kostete der Type-35-Rennwagen fr. 100.000, während der Type 35 A für fr. 65.000 zu haben war. Der 2-Liter-Saugmotor leistete 90 PS bei 6000/min. Beim Grand Prix von Lyon im August 1924 setzte Bugatti fünf dieser neuen Rennwagen ein, hatte jedoch Reifenprobleme und erreichte nur den siebten und achten Platz. Auch der 1926 bei der Targa Florio eingesetzte Type 35 T hatte einen auf 2262 cm³ vergrößerten Saugmotor (T steht für Targa Florio).

Die späteren Typen 35 B und 35 C hatten einen seitlich am Motor angebrachten Roots-Kompressor, sie sind erkennbar am Loch in der rechten Motorhaube, das in der Verlängerung des Kompressor-Überdruckventils liegt. Der Type B leistete mit dem 2262-cm³-Motor 130 PS und der Type C mit 1991 cm³ 120 PS. Der Motor des Typs 35 B wurde auch in einem Sportwagen angeboten, dem Typ 43 mit einem Radstand von 2970 mm.

Interessant, aber erfolglos war auch der Type 36, ein Einsitzer mit einer in kurzen Kulissen gleitenden gefederten Vorderachse und einer starr am Chassis befestigten Hinterachse.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Land Speed Record (LSR), CG Models (Atelier Christian Gouel)