Ferrari Auto Avio Costruzioni 815

Artikel-Nr.: 43039A

Auf Lager
innerhalb 1-3 Tagen lieferbar

189,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auto Avio Costruzioni 815 - der „geheime” erste Ferrari

Jeder Ferrari-Enthusiast weiß natürlich, dass das erste Modell mit dem springenden Pferd der 125 S von 1947 war. Aber schon sieben Jahre vorher hatte Enzo Ferrari den Auto Avio 815 konzipiert (1940). Er trug zwar nie den glanzvollen Namen, aber ist trotzdem der allererste Ferrari.

Auto Avio Costruzioni (AAC) war ein von Enzo Ferrari um 1938 in Modena gegründetes italienisches Unternehmen, das sich mit dem Bau von Werkzeugmaschinen und der Fertigung von Teilen für Luftfahrtmotoren beschäftigte.

Ferrari, der bis 1938 mit seiner Scuderia Ferrari die Werkseinsätze von Alfa Romeo übernommen hatte, war es vertraglich für eine Dauer von vier Jahren untersagt, konkurrierende Rennfahrzeuge zu bauen.

 

Dennoch konstruierte Alberto Massimino bei AAC für die Mille Miglia des Jahres 1940 einen offenen Sportzweisitzer, den AAC 815 mit Anderthalbliter-Reihenachtzylindermotor (54 kW/73 PS), Kastenrahmen und Karosserie von der Carrozzeria Touring. Der 625 kg schwere Spider war um die 170 km/h schnell. Zwei Exemplare wurden gebaut und bei dem 1940er Brescia Grand Prix eingesetzt, jedoch ohne Erfolg, beide Fahrzeuge fielen mit Motorschaden aus. Eines davon existiert heute noch.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, One-Off, Stromlinie, Ferrari