Lancia Astura Carrozzeria Colli 1937


Lancia Astura Carrozzeria Colli 1937

Artikel-Nr.: IV MK08

Auf Lager
innerhalb 1-3 Tagen lieferbar

189,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Obwohl es als Luxuslimousine der Lancia-Flotte konzipiert war, wurde der Astura oft von Privatpiloten für Rennen benutzt; das Fahrzeug im Museum wurde 1939 vom Rennstall Ambrosiana aus Mailand für einen seiner Spitzenpiloten, Luigi Villoresi, mit einer Colli-Karosserie ausgerüstet. In der Nachkriegszeit wurde dieser Astura Spider von verschiedenen italienischen Rennfahrern benutzt, darunter auch Franco Cortese. Dann wurde das Fahrzeug an die Engländer John Gordon und David Lewis verkauft, die an dem Rennen Mille Miglia von 1949 teilnahmen. Nach Beendigung seiner wettkämpferischen Karriere wurde das Fahrzeug für den Schmuggel von Luxusuhren zwischen der Schweiz und Italien verwendet. Der Astura wurde von der Schweizer Polizei beschlagnahmt und blieb über Jahre in einem Depot vergessen. Da wurde er von Luciano Nicolis gefunden und nach Italien gebracht. Luciano Nicolis ließ den Astura restaurieren und benutzte ihn voller Stolz auf den wichtigsten Oldtimer-Veranstaltungen, in primis für das historische Rennen Mille Miglia.

 

Die Carrozzeria Colli war ein italienisches Karosseriebauunternehmen, das Sonderaufbauten für Fiat und Alfa Romeo herstellte. Das Unternehmen wurde 1931 von Giuseppe Colli in Mailand gegründet. Als Alfa Romeo zu Beginn der 1970er-Jahre in wirtschaftliche Schwierigkeiten geriet und die Aufträge an Colli zurückgingen, war auch Collis Existenz gefährdet. Da sich keine anderweitigen Aufträge akquirieren ließen, stellte Colli 1973 den Betrieb ein.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Zagato, IV Models