Alfa Romeo 6C 1750 Gran Sport Walter Freund 1931

Artikel-Nr.: ABC Brianza 292

Auf Lager
innerhalb 1-3 Tagen lieferbar

259,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Dieser Alfa Romeo 6C des Rennfahrers Tazio Nuvolari erhielt Mitte der 30er Jahre eine Stromlinienkarosserie von Walter Freund. Hier die unglaubliche Geschichte:

 

Alfa Romeo war Anfang der 30er Jahre die Automarke mit den meisten Siegen bei internationalen Rennen. Um so mehr enttäuschten Niederlagen. Alfa Romeo produzierte den Typ 6C „Gran Sport“ zwischen 1929 und 1931 und lieferte ihn an private Liebhaber, die damit kleinere Rennen fuhren. 

Beim Kesselbergrennen (Bayern) am 12. Juni 1931 hatte der hochgelobte Alfa Romeo 6 C Gran Sport einen Motorschaden. Der Sieg war dahin und aus Verärgerung wurde der Wagen wurde an Ort und Stelle verkauft. Magst Du ihn?  fragte der Inhaber eines Münchner Ingenieurbüros seinen Sprössling. Welcher junge Mann hätte da nein gesagt! So kam der 18jährige Walter Freund zu seinem Auto. 

Mit dem 6-zylindrigen Kompressor-Motor und dem Fahrwerk war er zufrieden, die Karosserie jedoch entsprach nach einigen Jahren nicht mehr der neuesten Mode. Das Stromlinienfieber war ausgebrochen. Um 1936 musste alles windschlüpfrig gestaltet werden, von der Schnellzuglokomotive bis zum Kinderwagen. Der Ingenieur-Student (Walter Freund) entwarf eine Stromlinienkarosserie, die bis heute noch unglaublich elegant wirkt. Sie wurde dem Rennwagen übergestülpt und macht ihn zum Sportcabriolet.
 
Das Auto im Auto überlebte Krieg und Nachkriegszeit. 1952 bis 1956 wurde es kurze Zeit gefahren und dann stillgelegt. Insgesamt stand es über 60 Jahre - wo? In Hinterhaus in der Garage von Walter und Maria Freund. Heute können Sie diesen schönen Oldtimer im Deutschen Museums in München besichtigen. 

Technische Daten:
Motor: 6 Zylinder-Viertaktmotor in Reihe, Roots Kompressor
Hubraum: 1752 cm/3
Leistung: 95 PS (70 KW) 
Höchstgeschwindigkeit: 165 Km/h

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: ABC-Brianza, Deutschland, Alfa Romeo, Stromlinie